04.09.2016, von THW Lüchow-Dbg / Doris Predöhl

Erstmals eine Frau an der Spitze

Seit Samstag ist es nun ganz offiziell – Gisela Timme ist die neue Ortsbeauftragte des THW-Ortsverbandes Lüchow-Dannenberg. Damit ist sie, seit der Gründung des Ortsverbandes im Jahre 1965, die erste Frau in der OV-Geschichte, welche das Amt der Ortsbeauftragten bekleidet.

Michael Matrian, Referatsleiter Einsatz des THW-LV HBNI übergibt die Berufungsurkunde zur Ortsbeauftragten des THW-Ortsverbandes Lüchow-Dannenberg an Gisela Timme. (Foto: THW Lüchow-Dbg / Doris Predöhl)

Nachdem ihr Vorgänger, Dr. Michael Herrmann, das Amt des Ortsbeauftragter Ende 2015 vorzeitig niederlegte, übernahm Gisela Timme Anfang diesen Jahres, vorerst kommissarisch, die Leitung des Ortsverbandes. Im Mai 2016 stand dann die Vorschlagswahl an. Mit eindeutiger Mehrheit entschied man sich für Gisela - spätestens da war klar, dass der Ortsausschuss hinter ihr steht. Auch die Geschäftsstelle Buxtehude und der Landesverband Bremen Niedersachsen waren mit der Wahl des Ortsausschusses einverstanden und leiteten alles weitere in die Wege, damit Gisela den Ortsverband nicht mehr nur kommissarisch, sondern ganz offiziell leiten darf.

Die Amtseinführung wurde von Kai Siebenbrodt, Zugführer des THW-Ortsverbandes Lüchow-Dannenberg moderiert. Nach einer kurzen Begrüßung übergab er das Wort an Michael Matrian, Referatsleiter Einsatz des THW-Landesverbandes Bremen, Niedersachsen. Stellvertretend für die Landesbeauftragte Sabine Lackner, übergab Matrian die Berufungsurkunde zur Ortsbeauftragten des THW-Ortsverbandes Lüchow-Dannenberg, mit Wirkung vom 29.05.2016, an Gisela Timme.

Anschließend folgten die Grußworte der Gäste, in welchen sie Gisela viel Glück für ihr neues Amt wünschten und sagten, dass sie für die Zukunft weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit hoffen.

Dass Gisela mit der Führung des Ortsverbandes sehr erfolgreich ist, kann man unter anderem daran erkennen, dass langsam wieder Ruhe eingekehrt ist, Helfer zurückgewonnen wurden und der Ortsverband inzwischen vier neue Helferinnen und Helfer vorweisen kann. In ihrer Rede äußerte Gisela Timme den Wunsch, dass jetzt, wo eine Frau den Ortsverband leitet, vielleicht auch mehr Frauen den Weg zum THW finden. Außerdem möchte sie die Zusammenarbeit mit Polizei, Feuerwehr, DRK, DLRG und anderen Organisationen weiter ausbauen. Des Weiteren bedankte sie sich bei ihren Helferinnen und Helfern für das Vertrauen ihr gegenüber und die tatkräftige Unterstützung.

Ein großer Dank gilt auch den THW-Kameraden des Verpflegungstrupps aus dem Ortsverband Lüneburg, die den ganzen Tag lang für das leibliche Wohl gesorgt haben.


  • Michael Matrian, Referatsleiter Einsatz des THW-LV HBNI übergibt die Berufungsurkunde zur Ortsbeauftragten des THW-Ortsverbandes Lüchow-Dannenberg an Gisela Timme. (Foto: THW Lüchow-Dbg / Doris Predöhl)

  • Michael Matrian, Referatsleiter Einsatz des THW-Landesverbandes Bremen, Niedersachsen bei seiner Rede zur Amtseinführung von Gisela Timme (Foto: THW Lüchow-Dbg / Doris Predöhl)

  • Vielen lieben Dank an die THW-Kameraden des Verpflegungstrupps aus dem Ortsverband Lüneburg, die den ganzen Tag lang für das leibliche Wohl gesorgt haben. Ihr wart spitze! (Foto: THW Lüchow-Dbg / Doris Predöhl)

  • Mit dem Satz: `So Gisela, du darfst.´ übergab Kai Siebenbrodt, Zugführer THW Lüchow-Dbg, das Wort an Gisela Timme, OB THW Lüchow-Dbg (Foto: THW Lüchow-Dbg / Doris Predöhl)

  • Gisela Timme, OB THW Lüchow-Dbg, bei ihrer Antrittsrede (Foto: THW Lüchow-Dbg / Doris Predöhl)

  • Hans-Joachim Ragotzky, ehemaliger OB THW Lüchow-Dbg (1986-2006) übergibt Gisela eine Uhr mit einem THW-Zahnkranz auf dem Ziffernblatt als Geschenk zu ihrer Amtseinführung (Foto: THW Lüchow-Dbg / Doris Predöhl)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: